Springe zum Inhalt →

Spielplatztreff | BLOG Beiträge

SPIELPLATZSICHERHEIT IM FOKUS

Jahr für Jahr kommt es zu teilweise schweren Unfällen auf Spielplätzen. Worin liegen die Ursachen? Wer ist verantwortlich? Wie wären die Unfälle vermeidbar gewesen? Fragen, mit denen sich Eltern und Spielplatzbetreiber im Interesse der Kinder sehr intensiv beschäftigen sollten. Der jährliche „Tag des sicheren Spielplatzes“ am 25. März schafft Raum dafür.

Klaus Afflerbach, Deutsches Grünes Kreuz

Klaus Afflerbach, Initiator dieses Aktionstages und Leiter des Forums Unfallprävention beim Deutschen Grünen Kreuz e.V., im Gespräch mit Spielplatztreff.

 

Herr Afflerbach, was möchten Sie mit dem „Tag des sicheren Spielplatzes“ erreichen?

Afflerbach: Ziel dieses Tages ist es, die elterliche, aber auch die öffentliche Aufmerksamkeit auf die Bedeutung des Spielens einerseits und die notwendige Sicherheit auf Spielplätzen anderseits zu richten. Denn wenn Kindern „Freiräume“ für Spielaktivitäten zur Verfügung gestellt werden, sollten diese selbstverständlich einen sicheren Rahmen bieten.

Kommentieren

SPIELPLÄTZE FÖRDERN MOTORISCHE ENTWICKLUNG

Es ist erschreckend aber wahr: Kinder und Jugendliche weisen heute deutliche Defizite in der motorischen Entwicklung auf. So sind die Beweglichkeit, der Gleichgewichtssinn und die Kraftfähigkeit zunehmend schwächer ausgeprägt.

Dr. Elke Opper, Universität Karlsruhe

Zu diesen Ergebnissen kam bereits Anfang 2009 die MoMo-Studie, die sich mit der motorischen und körperlich-sportlichen Aktivität von Kindern und Jugendlichen in Deutschland befasst hat.

Von Dr. Elke Opper, Projektleiterin dieser Studie, wollten wir wissen, inwieweit das Spielen auf Spielplätzen diesem Trend entgegen wirken kann.

 

Frau Dr. Opper, woran machen Sie die motorischen Defizite fest?

Dr. Opper: Unsere Studienergebnisse lassen sich in genauen Zahlen ausdrücken:

2 Kommentare

RADELNDE SPIELPLATZ-SCOUTS AUF ERFOLGSKURS

Günther Serafin, verantwortlich für die Spielplatz-Scouts in Monheim am Rhein

In Monheim am Rhein radeln Scouts regelmäßig über die Spielplätze der Stadt und pflegen so den engen Austausch mit den Einwohnern. Ein Erfolgskonzept? Wir haben nachgefragt…


Herr Serafin, welche Aufgaben haben die Spielplatz-Scouts in Monheim?

Serafin: Die Scouts kümmern sich in erster Linie vor Ort um die Belange der Bürgerinnen und Bürger und um das soziale Miteinander auf den Spielplätzen.

2 Kommentare

ELTERN RETTEN SPIELPLATZ

Für die Ausstattung moderner Spielplätze stehen nur selten ausreichend finanzielle Mittel zur Verfügung. Deshalb werden vielerorts Spielgeräte notdürftig ausgebessert, Teile abmontiert oder Spielplätze ganz dicht gemacht, bevor sie auf Grund von Mängeln zur Gefahr für Kinder werden.

Alter Grafenwerth-Spielplatz

Auch dem Spielplatz auf der Insel Grafenwerth in Bad Honnef drohte zunächst ein ähnliches Schicksal.

Denn die Stadt hatte nicht genügend finanzielle Mittel für die kostenintensive Renovierung bzw. Neugestaltung dieses wundervoll gelegenen, aber ziemlich maroden Spielplatzes.

Steffen Klinzmann, Bad Honnefer Stadtelternrat

Die Eltern des Bad Honnefer Stadtelternrates wollten sich damit jedoch nicht zufrieden geben und gründeten kurzerhand die „Arbeitsgemeinschaft Spielplatz“.

Steffen Klinzmann, Sprecher des Bad Honnefer Elternrates, erzählt uns, wie es mit viel Herz und Engagement gelang, den Inselspielplatz doch noch zu retten.

Kommentieren