Zum Inhalt springen →

PLATZ DA! SCHAFFT 200 MAL PLATZ FÜR SPIEL UND BEWEGUNG

Es ist vollbracht - der 200. PLATZ DA! Spielplatz steht - und zwar in Duisburg Rheinhausen. Foto: PLATZ DA!

Mit Hilfe der Spielplatz-Initiative PLATZ DA! konnten 200 Spielplätze in ganz Deutschland saniert bzw. neu gebaut werden. Wolfgang Bosbach, früherer CDU-Bundestagsabgeordneter, Schirmherr der Initiative und Spielplatzpate des 200. Spielplatzes spricht im Interview mit uns über die Spielorte seiner Kindheit, die Bedeutung von Spielplätzen und über gesteckte Ziele.

Herr Bosbach, herzlichen Glückwunsch zum 200. Spielplatz. Was bedeutet Ihnen dieses Etappenziel?

Anzeige


Wolfgang Bosbach Porträt
Wolfgang Bosbach

Bosbach: Dankbarkeit und Ansporn zugleich. Ohne die vielfältige Unterstützung und die Hilfe von großzügigen Sponsoren hätten wir diese Zahl niemals erreichen und auch nicht den 200. Spielplatz in der Krefelder Straße in Duisburg Rheinhausen eröffnen können! Aber wer sich auf seinen Lorbeeren ausruht, trägt sie an der falschen Stelle.

Vielerorts sind die Spielplatz-Budgets schlicht zu klein, um große Sprünge zu machen und oft kann nur mit Hilfe von Spenden attraktiver Spielraum geschaffen werden. Spart Deutschland an der falschen Stelle? 

Ich kenne so etwa 500 Projekte wo jeder sagen würde: aber gerade DA darf man doch nicht sparen! Fakt ist: Erst recht in diesen Corona-Zeiten gehen unsere Kommunen finanziell auf dem Zahnfleisch, da ist jede Hilfe von außen enorm wichtig. Es müsste an jeder Ecke Hilfe à la PLATZ DA! von den GOFUS geben.


Gofus Logo

PLATZ DA! ist eine Initiative von GOFUS e.V. – den golfenden Fußballern, die in der Bundesliga Geschichte geschrieben haben. Nun setzen sie ihren Bekanntheitsgrad dafür ein, attraktiven Spielraum vor allem in sozialen Brennpunkten zu schaffen. Gemeinsam bestreiten die GOFUS Golfturniere und sammeln dadurch mit Hilfe von Sponsoren aus Industrie und Wirtschaft Gelder für Spiel- und Bolzplätze. Seit der Gründung von PLATZ DA! im Jahre 2006 sind nun insgesamt 200 Spiel- bzw. Bolzplätze mit einer Gesamtinvestitionssumme von 8,6 Millionen Euro saniert oder neu gebaut worden. Ca. drei Millionen Euro davon hat PLATZ DA! bereitgestellt, der Rest wurde von den jeweiligen Bauträgern, in der Regel Städte und Kommunen, gestemmt. Wer von einer Förderung durch PLATZ DA! profitieren möchte, kann hier einen Platz vorschlagen.


Das Geld für die PLATZ DA! Initiative erspielen golfende (Ex)Fußballer – kurz die GOFUS. Schlägt Ihr Herz mehr für den Golfsport oder für den Fußball?

Puuh. Schwere Frage. Sagen wir es mal so: ich bin ein begeisterter Fußballfan und ein ehrgeiziger Golfer. Da allerdings ist bei Handicap 25.2 noch viel Luft nach oben.

Gibt es einen besonderen Spielplatz oder Ort aus Ihrer Kindheit, an den Sie sich noch erinnern? 

Ich bin, wie viele in meiner Generation, auf der Straße und auf Spiel- und Bolzplätzen groß geworden. Vor mir war kein Ball sicher. Besonders gut erinnere ich mich noch an ein riesengroßes, freies Feld vor unserer Haustür. Das war unser Spiel- und Bolzplatz, da haben wir tagsüber gespielt und abends am Lagerfeuer gesessen. Und das ganz ohne sozialpädagogische Betreuung. Heute ist diese Fläche leider bebaut mit einem großen Supermarkt.

Meinen Sie, der Spielplatz hat für heutige Kinder eine ebenso große Bedeutung wie früher oder haben die medialen Spielewelten längst das Wettrennen für sich entschieden?

Früher mussten uns die Eltern mit dem Lasso einfangen und nach Hause schleifen, heute wären sie froh, wenn die Kinder mal draußen herumtoben würden. Die Zeiten ändern sich. Gerade deshalb sind Spiel- und Bolzplätze so wichtig, auch weil innerstädtische Freiflächen heute sehr rar sind.

Sie sind ein erfahrener Politiker, saßen bis 2017 viele Jahre lang für die CDU im Bundestag und haben die letzten Jahre als Vorsitzender der Bosbach-Kommission daran gearbeitet, die Sicherheitsarchitektur in Nordrhein-Westfalen und Deutschland zu verbessern. Was wäre politisch notwendig, um Wohnviertel kindgerechter zu gestalten?

Die Bürgerinnen und Bürger frühzeitig in die Planungen einbeziehen, familiengerecht bauen, pflegen, keine Verwahrlosung von Freiflächen klaglos hinnehmen.

Was halten Sie davon, Kinderrechte im Grundgesetz zu verankern? Spielplatz-Budgets könnten dann höher angesetzt werden und wären zukünftig stärker gegen willkürliche Sparmaßnahmen geschützt.

Die Höhe von Investitionen im Bereich Kinder- und Jugendhilfe hängt nun wirklich nicht vom Thema Kinderrechte im Grundgesetz ab, sondern a) von der Lage der kommunalen Finanzen und b) von den politischen Prioritäten des Rates. Im Moment höre ich nicht Spielplätze, Spielplätze, sondern Radwege, Radwege!

Ihr Etappenziel „200 Spielplätze bis 2020″ ist erreicht. Wie geht es nun weiter?

Ich hoffe, genauso wie in den letzten Jahren. Spaß und Sport für eine wirklich gute Sache. Attraktive Turniere und Events – immer mit dem Ziel, für das Projekt PLATZ DA! möglichst viel Geld einzusammeln. Ab morgen ist Platz Nr. 250 unser neues Ziel. Wer uns als Sponsor unterstützen will, ist herzlich willkommen.


Alle fertigen PLATZ DA! Spielplätze werden in einer Map angezeigt

Spielplatzkarte Deutschland Spielplatztreff
Auf der Webseite von PLATZ DA! werden alle sanierten Spielplätze in der Spielplatzkarte angezeigt. Screen: PLATZ DA!

Vielen Dank, Herr Bosbach, dass Sie sich die Zeit für unser Gespräch genommen haben. Wir freuen uns auf die nächsten 250 PLATZ DA! – Spielplätze und wünschen viel Erfolg.


Das könnte dich auch interessieren:

FUSSBALLSTARS FÜR SPIELPLÄTZE – Fußball-Legende und Gründer der GOFUS e.V. Norbert Dickel im Interview

FUSSBALLWELTMEISTER SCHAFFEN PLATZ ZUM SPIELEN – Über Engagement für Spielplätze

WARUM DIESER SPIELPLATZ BESTNOTEN VERDIENT – Es gibt nicht DEN perfekten Spielplatz! Aber der Spielplatz im Duisburger Kantpark ist nah dran.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Anzeige


Veröffentlicht in
Content-Partner Spielplatz-Engagement