DIE SPIELSTRASSE IST FERTIG

EINE SPIELSTRASSE FÜR UNSEREN OSKARPLATZ – das wünschten sich Ruth & Doro für ihren Spielplatz. Wir haben Ende April darüber berichtet. Nur einige Wochen später, ist die Spielstraße, Dank vieler freiwilliger Helferinnen und Helfer nun Wirklichkeit geworden. Der Spielplatz ist kaum wiederzuerkennen. 

 

Spielstraße vorher und nachher

Die graue Asphaltfläche (links) ist Geschichte, eine bunte Spielstraße bringt Leben auf den Spielplatz. Fotos: Schilling / Doro & Ruth

 

Und das kam so …

Im Rahmen der deutschlandweiten Aktion „72 Stunden“ des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) engagierten sich Jugendliche der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg vom Stamm St. Katharina von Siena aus Köln-Blumenberg für den Oskarplatz und werkelten drauf los.

Sozialaktion 72 Stunden

Auf die gereinigte Asphaltfläche zeichneten die Helfer zunächst die Spielstraße genau nach Vorlage auf.

Spielstraße - Vorbereitungen

Foto: Ruth & Doro

Anschließend wurde eine spezielle Straßenmarkierungsfarbe aufgetragen, da diese besonders wetterfest ist.

Foto: Ruth & Doro

Foto: Ruth & Doro

Auch der Zaun wurde gründlich abgeschliffen, bekam einen neuen Anstrich und leuchtet jetzt kräftig rot.

Zaun vorher - nachher

Foto: Ruth & Doro

Fertig!!! Die Helferinnen und Helfer freuen sich über ihr gelungenes Werk…

Spielstraße ist fertig

Foto: Ruth & Doro

… und erste Kinder kurven schon über die neue Piste. Ein Besuch auf dem Oskarplatz macht wieder Spaß!!!

Foto: Ruth & Doro

Foto: Ruth & Doro

 

Und das ist noch geplant… 

  • Ein „Wackel-Bulli“ ist bestellt und soll im Spätsommer zwischen Rutsche und Schaukel aufgestellt werden. Gleiches gilt für die neue Tischtennisplatte.
  • Die Stadtentwässerungsbetriebe werden sich um den Abfluss kümmern, damit der Oskarplatz nicht mehr nach jedem Regen unter Wasser steht.
  • Ende 2013 wird ein Wettbewerb zur Verschönerung der Wände ausgeschrieben, bei dem sich Künstler, Grafiker etc. beteiligen können. Im Frühsommer 2014 sollen dann die Wände angemalt werden.
triste Wände

Die noch beschmierten Wände werden hoffentlich bald verschwunden sein. Foto: Schilling

Für all diese Vorhaben wünschen wir gutes Gelingen, drücken die Daumen und hoffen, dass sich noch viel mehr Leute einen Ruck geben und sich für „ihren“ Spielplatz stark machen. Es kann gelingen, wie dieses Beispiel zeigt.

 

Das könnte dich auch interessieren:

Wie alles begann: EINE SPIELSTRASSE FÜR UNSEREN OSKARPLATZ

Dieser Beitrag wurde unter Best Practice abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.