Anzeige

Bolzplatz finden

DIE BESTEN SPIELPLÄTZE

Bild von Spielplatz: Großer Spielplatz im Kölner Zoo
Großer Spielplatz im Köl.Großer Spielplatz im Kölner Zoo
50735 Köln (Riehl)
Bewertung: Wahnsinn!
Bild von Spielplatz: An der Waldau / Kinderfreizeitpark
An der Waldau / Kinderfr.An der Waldau / Kinderfreizeitpark
53127 Bonn (Venusberg)
Bewertung: Wahnsinn!
Bild von Spielplatz: Unterer Schlossgarten
Unterer SchlossgartenUnterer Schlossgarten
70190 Stuttgart
Bewertung: Wahnsinn!
Bild von Spielplatz: Killesbergpark
KillesbergparkKillesbergpark
70469 Stuttgart (Nord)
Bewertung: Wahnsinn!
Bild von Spielplatz: Am Kühlen Krug
Am Kühlen KrugAm Kühlen Krug
76135 Karlsruhe (Südweststadt)
Bewertung: Wahnsinn!

NEUE SPIELPLÄTZE

Bild von Spielplatz: K2316
K2316K2316
74653 Ingelfingen
Bewertung: Echt cool
HechtwegHechtweg
91056 Erlangen (Kosbach)
Bewertung: Echt cool
Bild von Spielplatz: Damaschkestraße 63
Damaschkestraße 63Damaschkestraße 63
91056 Erlangen (Alterlangen)
Bewertung: Ein Besuch wert
Bild von Spielplatz: Grillplatz am Spatzensee
Grillplatz am SpatzenseeGrillplatz am Spatzensee
71032 Böblingen
Bewertung: Echt cool
WacholderwegWacholderweg
40468 Düsseldorf (Stockum)
Bewertung: Ein Besuch wert

Was sind Bolzplätze?

BolzplatzBolzplätze erfreuen sich vor allem bei Jungen und männlichen Jugendlichen oder jungen Erwachsenen nach wie vor großer Beliebtheit. Sie befinden sich in größeren Städten oft in Parks, eingebettet in Multifunktionsanlagen oder sind in weitläufige Spielflächen integriert. Eine Standardgröße für einen Bolzplatz gibt es nicht. Die Bodenbeläge auf Bolzplätzen fallen ganz unterschiedlich aus. Von Rasen, Sand, Stein, bis hin zu Tartan oder Kies ist alles vertreten.

Beliebt ist das Kicken auf dem Bolzplatz wohl auch deshalb so, weil das Bolzen ganz unkompliziert organisiert werden kann. Die Spielregeln werden von den Mitspielern direkt auf dem Bolzplatz festlegt und ggf. vereinfacht. Es kann quasi von jeder Position auf’s Tor „gebolzt “ werden. Die Bolzplatz-Kicker kommen ohne Abseits und Schiedsrichter aus und oft wird mit fliegendem Torwart gespielt – der „letzte Mann“ hält den Ball.

Gerade in dicht bebauten Gebieten sind Bolzplätze umzäunt, damit die Bälle nicht unkontrolliert auf angrenzende Spielbereiche bzw. private Grundstücke fallen oder auf die Straße rollen. Die Umzäunung besteht in der Regel aus großen, stabilen Metallgittern. Weil diese manchmal aussehen wie ein Käfig, werden Bolzplätze auch als „Bolzkäfig“ bezeichnet. Einige wenige Bolzplätze sind beleuchtet – in der dunklen Jahreszeit bei Flutlicht bolzen, macht natürlich besonders Spaß.