„SICHERHEIT IST UNSER OBERSTES GEBOT“

Gibt es Finger-Fangstellen?

Die Finger-Prüfkörper gibt es in zwei verschiedenen Größen. Diese sollten nicht durch die Kettenglieder gesteckt werden können. Alles sicher! Foto: Schilling

Als nächstes zeigt mir Michael Behmenburg einen so genannten Finger-Prüfkörper mit dem Spielgeräte auf Finger-Fangstellen überprüft werden. Dieser 8 mm starke Metallstift simuliert die Größe eines durchschnittlichen Kinderfingers von U-3 Kindern. Er ist z. B. für die Überprüfung von Kettengliedern gedacht, die nur so groß sein dürfen, dass keine Finger durchgeschoben werden können. Die Gefahr wäre sonst zu groß, dass Finger in Kettengliedern hängen bleiben.

Kettenglieder sind zwar entsprechend genormt und werden schon so hergestellt, dass keine Finger durchpassen. Aber wenn z. B. Kettenteile bei Reparaturen ausgetauscht werden müssen, werden oft zwei Kettenglieder mit so genannten Schekeln verbunden. Mit Hilfe des Finger-Prüfkörpers, kontrolliert Michael Behmenburg, ob die Abstände auch nach einer solchen Reparatur noch normgerecht sind.

Klick auf Seite 6: Fallschutz auf Fundamenten

Dieser Beitrag wurde unter Spielplatz-Sicherheit abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.