„AM SPORTPLATZ“ IST DER BELIEBTESTE SPIELPLATZ

Ende Juni 2013 fragte der Ausschuss für Bildung, Erziehung und Soziales die Freisinger Öffentlichkeit: Welcher Spielplatz ist der beliebteste? In Kooperation mit Spielplatztreff stimmten die Bürgerinnen und Bürger ab. Der Siegerspielplatz steht nun fest.  

FSM Spielplatzabstimmung

Platz 1-3 nach der Online-Abstimmung, Grafik: FSM

Mit 71 Stimmen hat der Spielplatz „Am Sportplatz“ im OT Attaching die Abstimmung gewonnen. Auf Platz zwei und drei folgen der Waldspielplatz „Wiesenthalstraße“ mit 31 Stimmen und der Spielplatz an der Kammergasse mit 20 Stimmen. Knapp 100 Personen haben an der Abstimmung teilgenommen. Es hätten gerne noch ein paar mehr sein dürfen 😉


Der klare Sieger überzeugt durch Vielfalt

Das Ergebnis der Online-Abstimmung fiel sehr eindeutig aus. Ricarda Schindler, von der Freisinger Mitte, hat dafür eine passende Erklärung: „Mich persönlich freut dieses Ergebnis sehr, da dieser Spielplatz besonders großzügig ist und mit sehr vielfältigen Geräten für jedes Alter aufwartet. Außerdem gibt es dort sehr große, schattenspendende Bäume und viele Sitzmöglichkeiten sowie Tische. Ich denke, diese Faktoren haben dazu geführt, dass wir mit dem Spielplatz „Am Sportplatz“ einen haushohen Gewinner haben.“

spielplatz am sportplatz in freising

Sieger-Spielplatz „Am Sportplatz“ mit viel Schatten und vielseitigen Spielgeräten, Foto: Spielplatztreff-User „Sonnenrexa“

 

Bunter FSM-Spielplatz-Aktionstag

Um den Siegerspielplatz gebührend zu feiern, fand Anfang Juni 2013 der große FSM-Spielplatz-Aktionstag auf dem Spielplatz „Am Sportplatz“ statt. Trotz zahlreicher anderer Stadtteil-, Kita- und Schul-Sommerfeste, kamen etwa 60 Erwachsene und 45 Kinder zum Spielplatz und verbrachten einen sehr schönen Nachmittag.

FSM Spielplatz Aktionstag, Quelle: FSM

FSM Spielplatz-Aktionstag auf dem Spielplatz „Am Sportplatz“, Fotos: Mirella Köster, FSM

Vom Spielgeräteverleih der Stadt Freising wurden zusätzliche Spielgeräte, wie zum Beispiel Pedalos, Elefantenski, Stelzen und Sprungstäbe besorgt, mit denen die Kinder viel Spaß hatten – natürlich wurden diese auch von dem ein oder anderen Erwachsenen „getestet“ 😉

Auch Erwachse hatten Spaß an den Spielgeräten. Foto: FSM

Auch Erwachse hatten Spaß an den Spielgeräten. Foto: Mirella Köster, FSM

Den Verkaufserlös von Kaffee und Kuchen sowie die Spendeneinnahmen von diesem Tag (insgesamt 150,- Euro) spendete die FSM an die Hochwasserhilfe von Sternstunden e.V. – eine Initiative des Bayerischen Rundfunks, die sich besonders um die betroffenen Kinder kümmert.

 

Wie geht’s jetzt weiter?

Für Ricarda Schindler war das „nur“ der gelungene Auftakt. Sie möchte in Zukunft noch mehr in Sachen Freisinger Spielplätze bewegen: „Noch in diesem Sommer möchte ich mich mit den zuständigen „Gestaltern“ von neuen und zu renovierenden Spielplätzen in der Stadtverwaltung treffen. Ich möchte erfahren, wie die Planungen von Spielplätzen entstehen und warum es noch kein Spielplatzgestaltungskonzept gibt. Außerdem haben wir von einigen Bürgern via E-Mail Feedback und generelle Nachfragen zu ihren Spielplätzen vor Ort erhalten. Dieses werde ich gebündelt an die Stadtverwaltung tragen und die Reaktionen weiter verfolgen.“

Wir drücken die Daumen und verfolgen gerne im Blog, wie es in Freising weitergeht.

Dieser Beitrag wurde unter Best Practice, Kooperationen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf „AM SPORTPLATZ“ IST DER BELIEBTESTE SPIELPLATZ

  1. Matthias Blessou sagt:

    Die fsm hat den sehr schönen Spielplatz am Isarauenpark nicht berücksichtigt, da der Fortbestand in der derzeitigen Form von den meisten Freisinger Parteien nicht gewünscht wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.