50er JAHRE SPIELPLATZGERÄTE GESUCHT

Das Freilichtmuseum am Kiekeberg sucht für eine Ausstellung Spielgeräte aus den 1950er Jahren. Wer kennt Orte, an denen solche alten Geräte noch zu finden sind?

Das südlich von Hamburg gelegene Freilichtmuseum am Kiekeberg plant eine Dauerausstellung zum Thema „Spielen“. Der Schwerpunkt der Ausstellung liegt dabei auf dem Wandel des Spielzeugs und der Spielkultur seit den 1950er Jahren.

Peter Lührs Meckelfeld 1950er_500

Spielplatz in Meckelfeld 1950er Jahre, Foto: Peter Lührs

 

Spielplätze sind keine Erfindung der letzten Jahre

Lioba Thaut, wissenschaftliche Mitarbeiterin im Freilichtmuseum am Kiekeberg, dazu: „Spätestens seit der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts konnten Kinder in eingegrenzten Bereichen spielen, allerdings meist noch ohne fest eingerichtete Spielgeräte. Die klassischen Spielgeräte, wie Rutschen, Klettergerüste, Wippen und Karussells sind seit Ende des Ersten Weltkrieges auf den Spielplätzen zu finden, fanden jedoch vor allem in den 1950er und 1960er Jahren weite Verbreitung.“

Bremervörde Spielplatz

Spielplatz in Bremervörde mit Originalspielgeräten aus den 60er Jahren. Foto: Thomas Schürmann

 

Spielmöglichkeiten für die kleinen Besucher

Um den kleinen Besuchern die Möglichkeit zu geben, auf originalen Spielgeräten zu toben, sucht das Freilichtmuseum bunt lackierte, eiserne Geräte wie Rutschen, Klettergerüste, auch in Form von Weltkugeln, Karussells und Wippen aus den 1950er Jahren. Da nur noch wenige der Geräte die aktuellen DIN-Normen erfüllen, sind sie kaum noch zu finden.

Spielgerät aus den 50er Jahren, Grundschule Beckdorf. Foto: Thomas Schürmann

Spielgerät aus den 50er Jahren, Grundschule Beckdorf. Foto: Thomas Schürmann

 

Wer kennt alte Spielgeräte und kann helfen? 

Wer weiß, in welcher Gemeinde noch Spielplätze aus den 1950er Jahren zu finden sind? Wer hat in der letzten Zeit solche Spielgeräte gesehen? Die Geräte sollten, wenn möglich nicht mehr gebraucht werden und können ruhig restaurierungsbedürftig sein. Bitte schickt ein Foto mit Ortsangabe per E-Mail oder ruft einfach an.

Logo Freilichtmuseum KiekebergKontakt:
Lioba Thaut
Tel. 040 – 790176 – 29
thaut@kiekeberg-museum.de
www.kiekeberg-museum.de

 

Ihr könnt eure Fotos gerne auch direkt über unsere Spielplatztreff Facebook-Seite posten. Wir leiten das dann weiter und berichten auch wieder, sobald die Ausstellung eröffnet ist.

Vielen Dank für eure Unterstützung und den Mitarbeitern des Freilichtmuseums am Kiekeberg wünschen wir gutes Gelingen!

 

Das könnte dich auch interessieren:

Im Freilichtmuseum Kiekeberg gibt es übrigens auch einen tollen Wasserspielplatz.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten auf 50er JAHRE SPIELPLATZGERÄTE GESUCHT

  1. Peter Kolakowski sagt:

    Hallo,

    auch wir – ein ehrenamtlich tätiger Sportverein für bedürftige und andere am Rand der Gesellschaft stehende Menschen – suchen alte Spielplatzgeräte. Diese sollten möglichst im Raum NRW abholbar und umsonst oder erschwinglich sein. Ich freue mich über jede Antwort!

    Peter Kolakowski

    Bewegungslehrer@email.de

  2. Bettina Bettina sagt:

    Hallo! Das ist total nett. Danke! Gerne kannst du auch die Kontaktdaten dieses Geräteherstellers hier posten und ich gebe das weiter an das Freilichtmuseum. Viele Grüße, Bettina

  3. Ich weiss dass in Reiden ein Spielplatzgeräte Hersteller ist, der schon gut 55 Jahre Geräte wie Spielturm und Spielhaus herstellt. Ich werde da mal nachfragen, da ich aus der Gegend komme. Fallschutz wird bei diesen alten Teilen wohl nicht vorhanden sein. 😉
    Ich glaube auch, dass es dort alte Parkbänke von Spielplätzen gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.