BEVOR ES WIEDER LOSGEHT…

Das neue Jahr ist erst wenige Tage alt und ich stehe schon in den Startlöchern, um euch auch 2013 im Blog mit passenden Informationen rund um’s Thema Spielplätze zu versorgen. Doch bevor es wieder losgeht, hier noch einmal einen Rückblick auf 2012.

Jahresrückblick Spielplatztreff BlogLos ging es mit zwei spannenden Gastbeiträgen von Dr. Darijana Hahn-Lotzing, die sich der Frage widmete: „Wie erleben Eltern ihren Spielplatzbesuch?“ und darüber nachdachte, wie und warum „Der Spielplatz als Bühne“ funktioniert. Mit Christian Sorg, Lehrer am Gymnasium Riedberg in Frankfurt, sprach ich über seine engagierten Schülerinnen und Schüler gesprochen, die im Rahmen des Schülerwettbewerbs zur politischen Bildung Patenschaften für Spielplätze in ihrem Wohnviertel übernommen haben. Über die Sicherheit von Indoorspielplätzen und über deren Potentiale ging es in meinem Interview mit Dr. Landvogt vom Verband Deutscher Hallenspielplätze (VDH).  „Indoorspielplätze: Die richtige Mischung macht’s“

Mit Günter Beltzig, einem der bekanntesten Spielplatz-Designer Deutschlands, konnte ich gleich zwei Interviews führen. Stets etwas provokant, aber höchst spannend. Beltzig ärgerte sich darüber, dass Spielplätze als Luxusartikel gesehen werden und forderte eine neue Qualitätsnorm für Spielplätze. Jana Stenzel und Jonathan Sehlinger, Kommunikationsdesign Studenten aus Düsseldorf, stellten ihr außergewöhnliches Konzept eines bunten 2D Spielplatzes vor. Wie ich finde, eine tolle Möglichkeit, um auch Spielräume mitten in der Stadt zu schaffen.

Ist die Zeit reif für digitale Spielplätze? Über diese Frage unterhielt ich mich mit Tom Zimmermann, dem Spielplatzbeauftragten der Stadt Wuppertal und mit Ulrich Scheffler der Firma Lappset. In die ganz andere Richtung ging es im Interview mit Irma Stopka, die in Berlin Naturerfahrungsräume in Großstädten untersucht hat: „Mehr Natur für Großstadtkinder“

Dass sich auch Fußballstars für Spielplätze einsetzen, erfuhr ich im Gespräch mit Norbert Dickel, Pokalheld und Stadionsprecher von Borussia Dortmund. Der Kabarettist, Autor und Fotograf Jess Jochimsen steuerte einen heiteren Gastbeitrag zum Thema Spielplatz-Eltern bei. Mein Humor! Außerdem habe ich im Interview mit Katrin Kretschmer den Sport- und Begegnungspark Gaarden vorgestellt, in dem alles in Bewegung ist. Und ich bin mit der Fotokamera losgezogen und habe für euch dokumentiert, wie ein Spielplatz entsteht.

Zu guter Letzt habe ich mich mit Christina Peterburs, vom Planungsbüro Stadt-Kinder in Dortmund, unterhalten, die sich mit dem Thema beschäftigt, wie die Stadt als Spielraum funktionieren kann. Ganz spannende Frage, denn, wie wir alle aus Erfahrung wissen, Kinder spielen überall und machen nicht an der Spielplatz-Grenze halt.

So, und nun starte ich mit Energie und Wissensdurst ins neue Spielplatztreff-Blog-Jahr 2013. Ich bin gespannt, was das Jahr so bringt, freue mich auf neue Themen, inspirierende Gespräche und natürlich über eure Likes und Kommentare.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.